Bitte installieren Sie den Flash-Player, um die volle Funktion der Seite zu garantieren!
Rivalen und Rebellen Und ich war wieder da Herz schlägt Herz Antiwillkommen Rivalen und Rebellen Macht euch endlich alle platt 15 Jahre – Deutschrock & SKAndale – 15 Jahre Unrecht Bleibt Unrecht Opposition Xtreme Opposition Wie ein schützender Engel Unvergessen, unvergänglich, lebenslänglich Eine Freundschaft, eine Liebe, eine Familie Wir brechen eure Seelen Scheissegal - La Vida Loca Stille Nacht STILL (Premium Edition) Grenzenlos (STILL Premium-Edition) Verdammte Welt The Land Of Bloody Fucking Idiots Feinde deiner Feinde (Gold-Edition) Unendliches Leben Feinde deiner Feinde Mach dich auf Feinde deiner Feinde Gegengift (10 Jahre Jubiläumsedition) Weil du mich nur verarscht hast Gegengift Allein nach vorne Hart am Wind (Festival-Edition) Dieses Jahr holen wir uns den Pokal  Hart am Wind Gegen alles, gegen nichts Mitten ins Herz Mensch oder Gott Wo die Sonne wieder lacht Eines Tages

Ich bin nicht heilig

Hörprobe zu diesem Song abspielen!
Im Frei.Wild Shop kaufen!Bei Amazon kaufen!Bei iTunes kaufen!
Statistik
Gesamt: 3.444 Aufrufe
Ø Aufrufe pro Tag: 51
In den letzten 24H: 3.444 Aufrufe
Auf folgenden Samplern
Unser Service
Mancher Satz bohrt sich in`s Hirn
So manchem bietet man die Stirn
Jeder empfängt auf seine Art
Eisig, schmerzhaft, oder zart

Beim harten Fick ist er dabei
Der „Mieses Stück: Ich fick dich“- Schrei
Scheißegal, darf auch mal sein
Fast jeder ist eine Sau, fast jeder ist ein Schwein

Nicht jeder Schuss, nicht jeder Pfeil
Nicht jeder Stoß, nicht jeder Schrei
Soll zerstören und verletzen
Nicht jedes Wort, nicht jede Tat
Nicht jeder lusterfüllte Schlag
Liebt es grausam und so wären wir jetzt bei meiner Art

Ich bin nicht heilig, du bist nicht heilig
Ich bin nicht heilig, du bist nicht heilig
Denn neben wirklich wahrer Liebe
Trag ich schmutzige Gefühle
In mir, ich kann nichts dafür
Ich bin nicht heilig, du bist nicht heilig
Ich bin nicht heilig, du bist nicht heilig
Und falls ich dich auch mal verletze
Dich wirklich mal verletze
Merke dir mancher Trieb in mir, kennt keine Gesetze

Durst macht aus Wasser Wein
Und Sünde schmeckt gar herzlich fein
Zungen schneiden scharf wie ein Schwert
Und Böses hat sich stets vermehrt
Was lange gärt wird endlich Wut
Und Menschlichkeit bleibt höchstes Gut
Auch ein Lamm spürt manchmal Zorn Sündenlos geht es nie nach vorne

Nicht jeder Schuss, nicht jeder Pfeil
Nicht jeder Stoß, Nicht jeder Schrei
Soll zerstören und verletzen
Nicht jedes Wort, nicht jede Tat
Nicht jeder lusterfüllte Schlag
Liebt es grausam und so wären wir jetzt bei meiner Art

Verfasse hier deinen Kommentar

Nach oben