Bitte installieren Sie den Flash-Player, um die volle Funktion der Seite zu garantieren!
Rivalen und Rebellen Und ich war wieder da Herz schlägt Herz Antiwillkommen Rivalen und Rebellen Macht euch endlich alle platt 15 Jahre – Deutschrock & SKAndale – 15 Jahre Unrecht Bleibt Unrecht Opposition Xtreme Opposition Wie ein schützender Engel Unvergessen, unvergänglich, lebenslänglich Eine Freundschaft, eine Liebe, eine Familie Wir brechen eure Seelen Scheissegal - La Vida Loca Stille Nacht STILL (Premium Edition) Grenzenlos (STILL Premium-Edition) Verdammte Welt The Land Of Bloody Fucking Idiots Feinde deiner Feinde (Gold-Edition) Unendliches Leben Feinde deiner Feinde Mach dich auf Feinde deiner Feinde Gegengift (10 Jahre Jubiläumsedition) Weil du mich nur verarscht hast Gegengift Allein nach vorne Hart am Wind (Festival-Edition) Dieses Jahr holen wir uns den Pokal  Hart am Wind Gegen alles, gegen nichts Mitten ins Herz Mensch oder Gott Wo die Sonne wieder lacht Eines Tages

Für immer für ewig unendlich

Hörprobe zu diesem Song abspielen!
Im Frei.Wild Shop kaufen!Bei Amazon kaufen!Bei iTunes kaufen!
Statistik
Gesamt: 6.022 Aufrufe
Ø Aufrufe pro Tag: 25
In den letzten 24H: 6.022 Aufrufe
Auf folgenden Samplern
Unser Service
Schließ doch mal deine Augen
Da war unser Lachen, da war nie ein Leid
Siehst du die Sonne am Himmel
Oh ja, es war eine geile Zeit
Hingen da mit unseren Träumen
Und wir waren so jung, so jung, so jung
Pfiffen kopfüber unsere Lieder
Schwerelos, klang gar nicht dumm

Und irgendwann haben wir uns verloren
Aus den Augen aber niemals aus dem Sinn
Du nahmst den Zug in Richtung Norden
Ich sagte: Ich komme dann nach
Wenn ich selbst soweit bin
Wenn ich soweit bin

Endlich halt ich dich in meinen Armen
Für immer, für ewig, nur wir
Wolltest den Himmel, ich die Straße, und ich
Bin endlich, unendlich, bei dir

Wahrhaftige Bilder von damals
Verschwinden, verdunkeln sah ich sie noch nie
Allgegenwärtig, nie ruhend
Nenn sie Romanzen, nenn sie Nostalgie
Nicht einmal vorbei gezogen
Der Dampfer getrübter Erinnerung
Ein Blick auf die Ferne, auf damals
Sie trieb mich an, trieb mich nach vorne

Endlich halt ich dich in meinen Armen
Für immer, für ewig, nur wir
Wolltest den Himmel, ich die Straße, und ich
Bin endlich, unendlich, bei dir

Ich riss meine Zelte ab, brach auf
Über Meere, über Strassen machte ich mich auf
Ich wollte weg, wollte nur hin zu dir
Nun bin ich hier

Endlich halt ich dich in meinen Armen
Ich wusste irgendwann, schaff ich den Sprung zu dir
Wolltest den Himmel, ich die Straße, und ich
Bin endlich, unendlich, bei dir
Nach oben