Bitte installieren Sie den Flash-Player, um die volle Funktion der Seite zu garantieren!
Rivalen und Rebellen Und ich war wieder da Herz schlägt Herz Antiwillkommen Rivalen und Rebellen Macht euch endlich alle platt 15 Jahre – Deutschrock & SKAndale – 15 Jahre Unrecht Bleibt Unrecht Opposition Xtreme Opposition Wie ein schützender Engel Unvergessen, unvergänglich, lebenslänglich Eine Freundschaft, eine Liebe, eine Familie Wir brechen eure Seelen Scheissegal - La Vida Loca Stille Nacht STILL (Premium Edition) Grenzenlos (STILL Premium-Edition) Verdammte Welt The Land Of Bloody Fucking Idiots Feinde deiner Feinde (Gold-Edition) Unendliches Leben Feinde deiner Feinde Mach dich auf Feinde deiner Feinde Gegengift (10 Jahre Jubiläumsedition) Weil du mich nur verarscht hast Gegengift Allein nach vorne Hart am Wind (Festival-Edition) Dieses Jahr holen wir uns den Pokal  Hart am Wind Gegen alles, gegen nichts Mitten ins Herz Mensch oder Gott Wo die Sonne wieder lacht Eines Tages

Auf ein nie wieder Wiedersehen

Hörprobe zu diesem Song abspielen!
Im Frei.Wild Shop kaufen!Bei Amazon kaufen!Bei iTunes kaufen!
Statistik
Gesamt: 2.832 Aufrufe
Ø Aufrufe pro Tag: 42
In den letzten 24H: 2.832 Aufrufe
Auf folgenden Samplern
Unser Service
Will keine Burg, die Mauern um mich stellt
Keinen Draht mit Stacheln, der mich gefangen hält
Keine Betroffenheit, ich habe mich revanchiert
Die Zinnsoldaten in meinem Kopf
Sind auch schon lange abmarschiert

Brauche keine Wehr- Dich- Hetzer
Kein oft nur neidisches Lob
Will keinen Heldenkranz, keine Zweckallianz
Keinen Platz im 11. Gebot
Ich sprach es werde Bewusstsein
Und Bewusstsein ward geworden
Zu viel für andere, zu viel für mich
Und so entsorge ich meine Sorgen

Keine allerletzte Träne
Macht es gut, au revoir
Auf ein nie wieder Wiedersehen
Nie wieder Wiedersehen
Keine allerletzte Träne
Auch kein Vergeben
Au revoir und auf Wiedersehen

Offene Tür, trifft auf vorgehaltene Hand
Wie bei der schreibenden Zunft
Mal kurzerhand einfach an die Wand
Am goldenen Faden durch das Glanzlicht meiner Zeit
Dann an Schattentagen, stand ich alleine da
Und sah keinen weit und breit

Nicht schlimm, weint um euch selbst
Konnte selektieren und in mich gehen
Nur so und nur durch euch, lernte ich
Das Nicht- Vergeben zu verstehen
Ich sprach es werde Freiheit
Und Freiheit ward geworden
Zu viel für andere, zu viel für mich
Und so enttarnte ich euch als Sorgen

Verfasse hier deinen Kommentar

Nach oben